Die richtige Display Größe auswählen: Was Sie beachten müssen

Nahezu jeder kennt das: Ein zu kleines Display im Konferenzraum führt dazu, dass man das Dargestellte nur schwer erkennen kann. In der Folge ermüdet man schnell und die Konzentrationsfähigkeit lässt nach. Im schlimmsten Fall haben Sie nach dem Meeting einen steifen Nacken und sogar Kopfschmerzen vom angestrengten Starren auf das Display.

Aus diesem Grund ist die Größe eines Displays insbesondere im Arbeitsumfeld äußerst wichtig. Denn hier ist Konzentration nicht nur gefordert, sondern auch Voraussetzung, um den eigenen Job gut ausüben zu können. Auch wünscht sich jeder Arbeitgeber zweifellos motivierte und produktive Mitarbeiter. Wie sehr das von der Display Größe abhängt und was Sie beim Kauf eines Displays für Ihren Konferenzraum unbedingt beachten sollten, erfahren Sie hier.

 - Die richtige Display Größe auswählen: Was Sie beachten müssen

Displays – Einsatzmöglichkeiten

Bevor sich ein Blick auf die unterschiedlichen Display Arten und Größen lohnt, ist erst einmal wichtig, die allgemeinen Einsatzgebiete von Displays auszumachen. Displays sind längst nicht mehr nur eine Bezeichnung fürs Handy und den Laptop, sondern beschreiben alle Arten von Bildschirmen unterschiedlicher Größe, die in unterschiedlichen Branchen zum Einsatz kommen.

So wird Ihr Blick vor Ihrer Urlaubsreise auf das Display am Flughafen fallen und später im Hotel oder Museum auf das, welches über Angebote oder Sehenswürdigkeiten berichtet. Mittlerweile befinden sich in den meisten Konferenzräumen Displays oder Beamer, um wichtige Erkenntnisse mit dem gesamten Team teilen zu können.

Durch sie spart man sich und der Welt Papier und Mühe, denn innerhalb von Sekunden kann man seinen Bildschirm teilen und das Kollegium an seinen Gedanken teilhaben lassen. Wer einmal beginnt, darauf zu achten, stellt fest, dass sich Displays nicht mehr aus unserem Alltag wegdenken lassen: Von der Display-Anzeige im Bürgersaal bis hin zum Home Entertainment System, sie sind überall.

 

Kauf eines Displays – Kriterien

Wer nun selbst ein Display erwerben möchte, sollte auf ein paar Dinge Acht geben. Dazu zählt allem voran die Größe, doch diese kann nur in Verbindung mit anderen Kriterien betrachtet werden.

Welche Bildqualität soll das Display zum Beispiel haben? Natürlich eine gute! Wer es sich leisten kann, sagt natürlich die Beste. Doch so einfach ist es leider nicht. Denn auch das beste Display kann seine Fähigkeiten nicht zeigen, wenn das Signal nicht störungsfrei übertragen werden kann.

Professionelles Signalmanagement ist deshalb bei der Wahl und Installation des Displays unabdingbar. Gerne kümmern wir uns um die Beratung, Installation und Wartung und sorgen dafür, dass Sie die außergewöhnliche Bildqualität und alle gewählten Features auch problemlos genießen können.

Ein weiteres Kriterium bei der Auswahl eines Displays, ist dessen Einsatzgebiet. Möchten Sie es beispielsweise draußen einsetzen, ist von einem OLED-Display abzuraten. Dieses besticht zwar durch sein filigranes Design und seine kontrastreiche Bildqualität, ist jedoch beispielsweise bei Temperaturschwankungen weniger robust als ein LED-Display.   

So hat jede Display-Art ihre individuellen Vorteile, weshalb Sie sich bei der Auswahl nach Ihren Anforderungen richten müssen. Auch die Höhe des Stromverbrauchs sowie die Dauer der beabsichtigten Benutzung sollten Sie in Ihrer Entscheidung berücksichtigen.

Während Displays in Konferenzräumen meist zur Nutzung an- und abschließend wieder abgeschaltet werden, sind solche in Hotellobbys nahezu ununterbrochen in Betrieb. Deshalb gilt für zahlreiche Betreiber eines Public Displays deren Energieeffizienz als wichtigstes Kriterium.

 

Display Größen und die Frage nach der Auflösung

Die Display Größe muss außerdem im Verhältnis zur Bildqualität betrachtet werden. Für diese spielt die Auflösung eine wichtige Rolle.

Angenommen Sie benötigen ein Display für Ihren Konferenzraum und möchten eine möglichst hohe Auflösung. Dann müssen Sie einiges bedenken:

Die Auflösung wird in Pixel angegeben. Dabei lässt sich grundsätzlich sagen: je mehr Pixel, umso schärfer das Bild. Trotzdem müssen Sie hier die Größe einkalkulieren. Hat ein großes Display nämlich die gleiche Anzahl an Pixeln wie ein kleineres, wirkt das Bild auf dem kleineren schärfer.

Dies ist insbesondere der Fall, wenn Sie zu nah am Bildschirm sitzen. Deshalb müssen Sie im Konferenzraum auch den Abstand der vordersten Sitzreihe zum Display einberechnen. Nicht immer ist größer auch gleichbedeutend mit besser.

Display Größen in unterschiedlich großen Konferenzräumen

Um ermitteln zu können, welche Display Größe für Ihren Konferenzraum in Frage kommt, können Sie sich nach der Größe des Konferenzraums und dessen Personenkapazität orientieren:

 

  • Kleiner Konferenzraum: Sollten in Ihrem Konferenzraum nicht mehr als sechs Personen Platz finden, gilt dieser als klein. Hier ist demnach ein 55-75 Zoll-Monitor vollkommen ausreichend. Achten Sie darauf, dass der Abstand der Personen zum Bildschirm mindestens 1,1 Meter und höchsten 3,5 Meter beträgt.
  • Mittlerer Konferenzraum: Haben bis zu 15 Personen in Ihrem Konferenzraum Platz, eignet sich dafür ein 86 Zoll-Monitor am besten. Hier sollte ein Mindestabstand zum Display von 1,5 Meter eingehalten werden und ein Höchstabstand von 6 Metern.
  • Großer Konferenzraum: Ist der Raum nun nochmal eine Etappe größer, empfiehlt sich ein 98 Zoll-Monitor mit einem Mindestabstand von 1,9 Metern zu den Personen. Es sollte wiederum keine Person weiter als 8 Meter vom Display entfernt sitzen.

 

Display Größe: Die abschließende Wahl

Wie man sehen kann, ist die Bestimmung der idealen Display-Größe abhängig von zahlreichen Kriterien, über die man sich vorab zweifellos Gedanken machen muss. Hinzu kommen weitere wählbare Attribute, wie eine Touch-Funktion, Digital Signage oder ein möglichst umweltresistentes Display.

Oder hätten Sie Interesse an einem Video Wall Display? Das aus mehreren Modulen bestehende Display eignet sich ideal zur vollständigen Abdeckung einer Wand. Dafür muss der Raum aber unbedingt groß genug sein. Die Wahl der passenden Display Größe ist nicht immer einfach und von unzähligen Faktoren abhängig. Gerne beraten wir Sie bei jeglichen Fragen zur Auswahl, Größe und Installation Ihres Displays und unterstützen Sie auch darüberhinausgehend vollumfänglich bei der Ausstattung Ihres Konferenzraums. Als Full-Service Dienstleister im Bereich Medien- und Konferenzraumtechnik stehen wir Ihnen mit unseren Leistungen im Großraum München und auf Anfrage auch darüber hinaus zur Verfügung.

 

 

Gut zu wissen: Zoll-Angaben Bei Ihrer Recherche werden Sie häufig auf Zoll-Angaben stoßen. Hiermit wird bei einem Display immer die Diagonale beschrieben, also der Abstand der oberen rechten Ecke zur unteren linken. Wenn Sie Zoll in Zentimeter umrechnen möchten, multiplizieren Sie den Wert mit 2,5. 65 Zoll sind folglich 162,5 cm.